Die ganz besondere Weihnachtsaktion

Kinderwünsche erfüllen

Weihnachtswünsche

Gerade zu Weihnachten trifft Familien mit Kindern Armut besonders.
Deshalb entschließen sich viele Menschen besonders an diesen Tagen
zu helfen.
Paketaktionen gibt es viele. Oft werden im großen Umfang Pakete
gesammelt und an bedürftige Kinder verteilt.
Die Initiatoren empfehlen bestimmte Inhalte und manche lassen die
Pakete auch nach Altersgruppen packen.
Das sind alles wirklich tolle und lobenswerte Aktionen.
Aber Eines haben sie gemeinsam - die wirklichen, individuellen
Wünsche der Kinder erfüllen sie nicht.

Die Weihnachtaktion marea Fitness (ehem. Injoy) funktioniert anders:
Die Mitarbeiter der Nordhorner Tafel befragen alle Kinder nach Ihren Wünschen (vom Wert begrenzt). Diese Arbeit nimmt mehrere Wochen
in Anspruch. Alle Wünsche werden auf Wunschzetteln notiert, mit
Vornamen und einer zusätzlichen Kontrollnummer versehen.

Alle diese Wunschzettel werden an einen großen Weihnachtsbaum im marea-Fitness-Center aufgehängt. Viele Kunden des mareas nehmen sich dann einen Wunschzettel vom Baum und kaufen ganz speziell für dieses Kind ein. Die Geschenke werden liebevoll verpackt und unter den Baum gelegt.

Ein paar Tage vor Weihnachten holen Mitarbeiter der Tafel alle Pakete ab.
Anhand der Kontrollnummer wird sichergestellt, dass nichts vergessen wurde. Fehlende Pakete müssen noch besorgt werden.
Das marea (Injoy) unterstützt die Nordhorner Tafel seit 2007 mit diesem Engagement und ist das Vorbild für viele gleichartige Aktionen in der Grafschaft Bentheim.




In der letzten Lebensmittelausgabe vor
Weihnachten werden alle Pakete den
Kindern  (meistens den Eltern) übergeben.

Viele leuchtende Kinderaugen machen
diese Arbeit zu einem Vergnügen.
Die Eltern sind sehr dankbar.


Nach den Feiertagen erzählen viele Eltern von der Bescherung. Die Freude der Kinder und das Staunen, dass eigentlich fremde Menschen an sie gedacht haben.

Diese Weihnachtsaktion benötigt sehr viel Planung und Arbeit 
(der finanzielle Aufwand ist vergleichbar mit anderen Aktionen)

- aber allein die Vorstellung der Kinderaugen
wird alle Beteiligten Ansporn fürs nächste Jahr sein.

Da erfahrungsgemäß (wenige) zugesagte Wünsche nicht rechtzeitig eintreffen, müssen wir kurz vor Weihnachten noch einige Geschenke kaufen. Dafür nehmen wir auch (zweckgebundene) Geldspenden an.

Allen Spendern und Helfern vielen Dank!


Da in den letzten Jahren die Anzahl
der bedürftigen Kinden gestiegen ist,
benötigen wir mehrere Wunschbäume.
In diesem Jahr stehen Wunschbäume:
marea Fitness Nordhorn (ehemals Injoy)
Stadtverwaltung Schüttorf
Gemeindeverwaltung Wietmarschen/Lohne


Artikel in den Grafschafter Nachrichten vom 25.11.2016





zun Vergrößern anklicken